Dienstag, 14. Januar 2014

Zwischenbericht JWC Phase 4

Hi Leute!

Nun endlich mein Zwischenbericht zur JWC!

Ich hab die Punkte bei dem Ziel keine Süßigkeiten an der Arbeit reduziert, da ich ja nicht jeden Tag an der Arbeit bin.
Mit dem Ziel komme ich auch ganz gut klar, ich konnte mich bis jetzt wirklich jedes mal beherrschen. 
Gut das wir jetzt einen Schrank an der Arbeit für Getränke haben, denn dort räume ich jetzt immer die Süßigkeiten ein, damit ich sie nicht mehr sehen muss. Ich werde schon Aufräumteufel genannt, dabei verstecke ich nur die Süßigkeiten vor mir selber. ;)

Mit den 2 Liter Wasser am Tag komme ich auch sehr gut zurecht. Manchmal trinke ich sogar mehr als 2 Liter weil mein Körper trotzdem noch durst habe. 

Die Sportminuten werde ich diesen Monat wahrscheinlich nicht mal annähernd erreichen. Das soll jetzt keine Ausrede sein aber ich hatte wirklich keine Zeit. Ich bin in der letzten Woche jeden Tag direkt nach der Arbeit zu der neuen Wohnung gegangen um zu renovieren und als ich abends dann zuhause war direkt ins Bett.
Aber vllt. bekomme ich das noch ein wenig aufgeholt. Mal sehen.

Alkohol habe ich dieses Jahr auch noch keinen getrunken. Selbst an Silvester nicht, denn dort gab es zum Glück Alkoholfreien Sekt. 

Nach 18:00 keine Kohlenhydrate. Das hatte ich mir schwieriger vorgestellt als es eigentlich ist. Meistens habe ich so um 17:30 Abendbrot gegessen und danach dann nur noch etwas Obst oder Gemüse Sticks.
Ich denke diese Gewohnheit werde ich auch nach der Challenge beibehalten.

Höchstens 1 Stunde Fernsehn am Tag. Hmmm das ist schwieriger als gedacht. Meistens geht ja der Abendfilm auch schon länger und man will ja auch wissen wie es ausgeht. Aber ich habe es auf jeden Fall schon stark reduziert. Aber Fernsehn ist einfach so schön zum entspannen.
Hat einer einen guten Tipp wie ich vllt. besser davon abkommen könnte?

Bis bald
Eure
Jogging Queen 


Kommentare:

  1. Ich hab auch schon die Süßis auf Arbeit versteckt, die meine Kollegin extra für mich stehen lässt :D
    In letzter Zeit brauch ich auch viel zu Trinken. Mit meinen 2l Tee und morgens nochmal 2 Gläser Wasser komme ich gerade nicht weit.

    Renovieren ist ätzend, danach hätte ich auch so gar keine Lust auf noch ne Runde Extrasport. Ich finde, dass das so ungewohnte Arbeit ist, dass ich danach völlig platt bin!
    Kein Alkohol ist gut :) So zeitig isst du schon zu Abendbrot? Da bin ich meist noch auf Arbeit :D oder dann beim Sport!
    Fernseher läuft bei uns auch viel. Ich genieße die Berieselung oder ich lese ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Renovieren ist wirklich blöd. Aber jetzt sieht wenigstens alles supi aus. Ab heute wird der Boden noch verlegt ( zum Glück müssen wir das nicht machen. Dann kommen am We schon mal die Elektrogeräte rein und es wird fleißig geputzt damit wir am 25 endlich umziehen können.

      Du bist aber lange arbeiten... Ich hab ja Schichten entweder bin ich dann schon zu Hause oder noch bis spät an der Arbeit und esse da.

      Löschen
  2. Vielleicht kannst du nach der Challenge dir ein neues Fernseh-Ziel setzen: Nur einen Film am Tag. Oder nur die Lieblingsserie Nachmittags. Und halt kein zwischendurch, weil es so bequem ist fernsehen mehr. Oder am Anfang der Woche raussuchen was du wirklich sehen willst und dann auch nur das sehen und nicht spontan noch irgendwas gucken.

    Die eine Stunde ist wirklich ein bisschen blöd so bei Abendfilmen, aber gesetzt ist gesetzt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habs auch schon geschafft nur 1 Stunde zu sehen... ;) nur halt leider nicht oft.

      Das mit vorher raussuchen ist echt gut. Ich glaube das probiere ich dann mal aus. Danke.

      Löschen